Das Trendspielzeug Fidget Spinner und mehrere Feuerzeuge ließen ein 11-Jähriger und ein 13-Jähriger am Donnerstag um 16 Uhr in einem Markt in der Coburger Straße "mitgehen". Mit ihrem Diebesgut gingen die beiden zunächst in eine Umkleidekabine. Dort nahmen sie das Diebesgut laut Polizei aus den Verpackungen und steckten Spielzeug und Feuerzeuge in ihre Hosentaschen.

Dumm war nur, dass eine Verkäuferin die beiden Jungs beim Gang in die Umkleidekabine beobachtete. Als diese die Kabine wieder verließen, sah die Verkäuferin die Leerverpackungen und passte im Anschluss die Langfinger im Ausgangsbereich des Marktes ab. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt gegen die beiden Kinder nun wegen Ladendiebstahles. Die größte Strafe für die beiden dürfte wohl gewesen sein, dass sie im Beisein der Polizei an ihre Erziehungsberechtigten übergeben wurden. Der Beuteschaden war nur gering. Spielzeug und Feuerzeuge hatten einen Gesamtwert von 12,98 Euro.