Die Polizei hatte am Samstagabend in Coburg einen ekelhaften Einsatz, wie sie in ihrem Bericht schreibt. Gegen 18 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass eine Person in einem Mehrparteienhaus in das Treppenhaus uriniert habe. 

Die Beamten begaben sich zum gemeldeten Ort und trafen dort eine 55-jährige Person an, die tatsächlich ins Treppenhaus gepinkelt hatte. Der Grund war offensichtlich: Die Person war so betrunken, dass sie "nicht mehr in der Lage war, ihre Körperöffnungen zu kontrollieren", wie die Polizei schreibt. Die betrunkene Person wurde zur Dienststelle gebracht und verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle. 

Vorschaubild: © pixabay.com (Symbolbild)