An der Gaudlitzer-Kreuzung in Coburg ist es laut Informationen der Polizeiinspektion Coburg am Montag (10. Mai 2021) zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einem Auto- und einem Motorradfahrer gekommen. 

Gegen 13.10 Uhr fuhr ein 21-jähriger Motorradfahrer an einem an der roten Ampel wartenden Auto vorbei und blieb vor diesem stehen. Der Autofahrer war von dem drängelnden Verhalten des 21-Jährigen so erbost, dass er bis auf Höhe des Motorradfahrers nach vorne rollte, um sich über ihn zu beschweren. 

Motorradfahrer drängelt sich an Ampel vor Auto: Streit endet mit blutiger Unterlippe

Es entstand ein heftiger Streit zwischen den beiden, woraufhin der Motorradfahrer gegen die Beifahrertür des Autos trat. Der Autofahrer stieg anschließend aus und versuchte den Zündschlüssel des 21-Jährigen von dessen Motorrad abzuziehen, damit dieser nicht einfach davonfahren konnte. 

Dagegen wehrte sich der Motorradfahrer, indem er dem Autofahrer mit der Faust ins Gesicht schlug und dieser dadurch eine Platzwunde an der Unterlippe erlitt.  Die Beamten ermitteln nun gegen den 21-jährigen Motorradfahrer wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.