Beim Brand eines alten Lokschuppens in Coburg entstanden am Donnerstagnachmittag mehrere tausend Euro Sachschaden. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Informationen der Polizei zufolge gingen gegen 17.15 Uhr bei der Einsatzzentrale der oberfränkischen Polizei mehrere Mitteilungen von Autofahrern über den Brand des unbewohnten Gebäudes nahe der Bundesstraße B4 ein. Bei Eintreffen der ersten Streife der Coburger Polizeiinspektion drang bereits dichter Rauch aus dem Inneren des Schuppens. Die alarmierte Feuerwehr, die mit mehreren Atemschutzgeräteträgern im Einsatz war, hatte das Feuer rasch unter Kontrolle. Dennoch entstand an dem baufälligen Gebäude ein Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Brandfahnder der Coburger Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur bislang unklaren Ursache des Feuers aufgenommen und nehmen Hinweise unter der Telefonnummer 09561/6450 entgegen.