Ehestreit in Oberfranken endet mit Stichverletzung: Am Mittwochabend (02.09.2020) entdeckte eine Anwohnerin im Steinweg in Coburg einen Mann, der offensichtlich mit einem scharfen Gegenstand verletzt wurde. Wie die Polizei Coburg mitteilt, wurde zahlreiche Einsatzkräfte alarmiert, um den Vorfall aufzuklären.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler wurde der 43-Jährige im Laufe eines Streits mit seiner Ehefrau verletzt. Das Paar lebt getrennt, hatte sich aber zum Zeitpunkt der Auseinandersetzung gemeinsam in der Wohnung der Frau aufgehalten.

Ehestreit in Coburg eskaliert: 43-Jähriger mit Messer verletzt

Der Streit eskalierte, als die 42-Jährige ihrem Ehemann mit einem kleineren Küchenmesser eine Verletzung im Bereich des Gesäßes zufügte. Vor Ort nahm die Polizei die Frau vorläufig fest.

Der 43-Jährige schwebte nicht in Lebensgefahr, wurde jedoch zur Behandlung der Stichwunde ins Klinikum Coburg eingeliefert. Die Polizei ermittelt nun gegen die Ehefrau wegen gefährlicher Körperverletzung.

Symbolfoto: venerala / Adobe Stock