"Coburg darf nicht benachteiligt werden."

Sparkurs Der eingeschlagene Sparkurs wird von Müller ausdrücklich verteidigt. Aber: "Wir dürfen die Stadt auch nicht kaputt sparen." Allen voran für weitere Investitionen in die Schulen müsse man es in Kauf nehmen, Schulden zu machen.

Soziales Müller ist für eine stärkere Prioritätensetzung. "Wir müssen neue Wege suchen und auch das echte Ehrenamt wieder mehr in den Mittelpunkt stellen."