Er "suchte Körperkontakt", wie es im Polizeibericht umschrieben wird, und stellte sich mit einigen Mitgliedern der Studentenverbindungen provokativ "Kopf an Kopf" beziehungsweise "Auge in Auge" - und das alles im Beisein der Polizei. Die Beamten verbrachten daraufhin den Mann zum Dienstfahrzeug, um seine Personalien festzustellen. Dem widersetzte er sich, außerdem beleidigte er die Polizisten "aufs Übelste", wie es heißt. Den Rest der Nacht durfte der aggressive Bürger in der Polizeizelle verbringen. pol