Sie schaffte dieses Manöver jedoch nicht in einem Zug, da auf der gegenüberliegenden Seite vor einem Optikgeschäft ein Lieferwagen stand.

Dessen Fahrer stieg aus, machte den sogenannten "Scheibenwischer" in Richtung der Buslenkerin, riss dann die Hecktüre seines Fahrzeuges auf, die knallte noch gegen den rechten Außenspiegel des Busses. Seelenruhig nahm er seine Päckchen, ging auf die gegenüberliegende Straßenseite um auszuliefern, dabei machte er wiederholt den "Scheibenwischer" in Richtung der Busfahrerin.

Anzeigen wegen Unfallflucht und Beleidigung


Anschließend setzte er sich nach Darstellung der Polizei wieder ans Steuer, setzte seinen Lieferwagen zurück, so dass er mit seiner hinteren Stoßstange gegen die Frontstoßstange des Busses stieß. An der dortigen Ampel machte die Busfahrerin den Mann noch darauf aufmerksam, dass er gegen den Bus gefahren sei. Dies interessierte ihn nicht, er setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Am Bus entstand ein Schaden von rund 200 Euro. Den Unfallflüchtigen erwartet jetzt eine Anzeige wegen Unfallflucht und Beleidigung.