Herber Rückschlag für den BBC Coburg: Das Bayernliga-Team, das in dieser Saison Meister werden will und sich den Aufstieg zum Ziel gesetzt hat, muss ab sofort auf Travis Derochowski verzichten. Bereits im ersten Spiel 2013 wurde eines ganz klar deutlich: Ohne den bisherigen Star-Center ist die Mannschaft von Coach Michael Böhm lange nicht mehr so durchschlagskräftig.
Derochowski kehrte wegen familiärer Gründe nicht aus dem Heimaturlaub zurück und steht dem BBC folglich für den Rest der Saison nicht mehr zur Verfügung - ein herber Verlust für die aufstiegsambitionierten Vestestädter, die ihr Spiel in Marktheidenfeld auch gleich deutlich verloren.
Nach drei Wochen Winterpause startete der BBC am Samstag ins Restprogramm.

Flyeralarm Marktheidenfeld
gegen BBC Coburg 95:68

Der krankheits- und berufsbedingt ersatzgeschwächte BBC erwischte in ersten Viertel einen klassischen Fehlstart. Marktheidenfeld bewegte den Ball gut und traf seine Würfe hochprozentig. Nach drei Minuten stand es bereits 10:0 für die Hausherren. Nach einer Auszeit verkürzte der BBC den Rückstand bis zum Ende des Viertels auf 22:17.
Im zweiten Spielabschnitt ließ sich der BBC im Aufbau zu oft von der aggressiven Verteidigung beeindrucken und produzierte zu viele vermeidbare Ballverluste, die meist direkt in Punkte für die Gastgeber umgemünzt wurden. Folglich lief Coburg wieder einem deutlichen Rückstand hinterher, den man bis zur Halbzeitpause auf lediglich 43:36 verkürzen konnte.
Nach dem Seitenwechsel verbuchte zunächst der BBC einige gute Aktionen. In der Verteidigung wurde nun ordentlich zugepackt und im Angriff kam phasenweise das Wurfglück zurück, so dass man auf fünf Punkte verkürzte. Doch dieser Zwischenspur währte nicht lange und Marktheidenfeld drehte den Spies nach fünf Minuten wieder.
Knackpunkt war wohl ein Foulpfiff des Schiedsrichters und ein anschließendes technisches Foul, was den Gastgebern vier Freiwurfpunkte und einen zusätzlichen Angriff bescherte. Nach 30 Minuten stand es 63:49.
Anders als im letzten Spiel im Eggolsheim vermochte es der BBC diesmal nicht, das Spiel noch im letzten Viertel zu drehen. Marktheidenfeld spielte clever und hatte das Glück des Tüchtigen im Abschluss, dagegen war der Korb für die Coburger wie vernagelt. Der Rückstand wuchs bis zum Ende dieses aus Coburger Sicht enttäuschenden Spiels auf 95:68.
Zwar ändert diese Niederlage nichts am 3. Tabellenplatz des BBC Coburg, doch nun ist man definitiv auf Schützenhilfe angewiesen, will man den stärksten Kontrahenten Würzburg noch bis zum Saisonende abfangen.
Am nächsten Wochenende ist der BBC zu Gast bei der BG Litzendorf in der Memmelsdorfer Seehofhalle. Das Hinspiel ging deutlich an den BBC, doch spätestens jetzt sollte jeder gewarnt sein, dass diese Saison alles andere als ein Selbstläufer ist.

BBC Coburg

Punkte/ Dreier:

Bernsmeier, Ch. Dittrich, Fink, Hofmann, Kordowiecki 8, Obrovski 5/1, Özdil 20, Prejean 20/2, Schäffer 5, Stark 10. - Coach: Michael Böhm. afi