Laut Polizeiangaben teilte ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer gegen 23 Uhr einen recht unsicher fahrenden Pkw-Fahrer auf der B303 mit, der schließlich noch bei der Auffahrt auf die B4 in Richtung Coburg mehrere Leitplanken streifte und davon fuhr.

Alarmierte Polizeistreifen stellten dann kurz darauf den beschädigten und geparkten Touran in der Nähe der Wohnanschrift des Fahrzeughalters und klingelten, obwohl der Fahrer in der Wohnung durch ein Fenster zu sehen war, erfolglos an der Wohnungstür.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg erfolgte nun die gewaltsame Wohnungsöffnung zum Zwecke der Sicherstellung des Führerscheins und der Durchführung einer Blutentnahme beim Unfallfahrer. Nach anfänglichem Leugnen räumte der deutlich alkoholisierte 52-Jährige schließlich die Unfallfahrt ein. Die Streife stellte seinen Führerschein sicher und transportierte den Coburger zu einer Blutentnahme ins Klinikum Coburg. pol