Ein Rollerfahrer erstattete bei der Verkehrspolizei Anzeige, nachdem er von einem VW-Bus-Fahrer handgreiflich angegangen wurde. Beide Verkehrsteilnehmer fuhren am Dienstag gegen 13.45 Uhr zunächst in Rödental auf der Coburger Straße in Richtung Dörfles-Esbach und mussten verkehrsbedingt am Rotlicht der Ampelanlage Ecke Rosenau warten. Hier versperrte ein orangefarbener VW-Pritschenwagen, Typ T 4, dem Rollerfahrer den Weg, der rechts an der Fahrzeugschlange bis zur Haltlinie vorfahren wollte. Wenig später kam es zur gleichen Situation an der Ampelanlage über der Autobahn 73. Hier sei die Situation eskalierte, wie es im Polizeibericht heißt, nachdem der Rollerfahrer von seinem Fahrzeug gestoßen wurde. Anschließend seien beide Fahrzeugführer mit Fäusten aufeinander los gegangen. Nachdem die unterschiedliche Auffassung innerhalb einer wartenden Fahrzeugschlange ausgetragen wurde, bittet die Verkehrspolizei Coburg zur Klärung des Sachverhalts um Zeugenaussagen.

Feststellungen werden an die Telefonnummer 09561 / 645-211 erbeten.