Mit Verdacht auf Gehirnerschütterung musste die Fußgängerin am Donnerstagnachmittag nach dem Verkehrsunfall im Kanonenweg in das Coburger Klinikum eingeliefert werden.

Gegen 14.40 Uhr bog der 26-Jähriger mit seinem VW nach rechts in die Callenberger Unterführung ein. Dabei übersah er die Auszubildende, die bei "Grün" die Fußgängerfurt vom Kanonenweg zur Lossaustraße überquerte.

Der Polo erfasste die 21-Jährige, dabei schlug sie mit dem Hinterkopf auf die Frontscheibe. Der Rettungsdienst brachte sie in das Coburger Klinikum. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Der Fahrer gab an, von der Sonne geblendet worden zu sein.