Wo kamen am Samstagabend bloß diese vielen Menschen her? Warum hat Martin Rohm als "Intendant" der Museumsnacht offenbar einen so "guten Draht" zum Wettergott? Und: Wo sollte man anfangen mit dem Schauen und Staunen?

Ob das Pferd von Herzog Ernst II. durch die "grünen Wickel" wohl warme Beine bekommen hat? Gab es diese Gießkannen-Installation im Hofgarten nicht schon einmal? Wie viele Bäume sind eigentlich neulich bei dem schlimmen Sturm umgefallen? Ob sich die Bäume, die zwar stehen geblieben sind, aber trotzdem böse beschädigt wurden, nun zumindest ein bisschen gefreut haben, so toll und bunt angestrahlt zu werden?

Ist das wirklich durchzuhalten?


Wann genau soll der Ostpavillon endlich saniert sein und eine neue Nutzung erhalten? Wann wohl die "Coburg-in-Miniatur"-Erbauer auch die Ehrenburg fertig haben und im Naturkunde-Museum zeigen können? Wann war ich eigentlich zum letzten Mal tagsüber auf unserer schönen Veste?

Warum hat im Innenhof der Ehrenburg die Obermaintherme Bad Staffelstein geworben und nicht die Therme Natur aus Bad Rodach? (Steht zu diesem Thema heute nicht auch etwas auf der Seite 17 im Tageblatt?) Wa rum muss es erlaubt werden, dass bei der Museumsnacht auf dem Schlossplatz geparkt werden darf? Warum werden die Arkaden nicht häufiger zu einer Galerie? Und: Wäre es wirklich so teuer, den Hofgarten nachts regelmäßig an ein paar markanten Stellen zu beleuchten?

Leiht in Zeiten von Google und Amazon noch jemand echte Bücher aus der Landesbibliothek aus? Woher kenne ich denn bloß diese Frau in dem roten Barockkleid?

Wann die vielen wertvollen Puppen wohl wieder ins Puppenmuseum zurück können? Weiß jemand, ab wann es wieder Karten für die Blues Brothers gibt? Wie war das jetzt noch einmal mit dieser Kohary-Linie des Herzogshauses? Warum serviert ein Coburger Lokal bei der Coburger Museumsnacht doch tatsächlich Nürnberger Bratwürste? Darf man als Coburger aber sagen, dass diese Kombination mit Wurst und etwas Sauerkraut in einer Semmel irgendwie trotzdem geschmeckt hat?

Könnte man in den einen oder anderen Coburger Hinterhof nicht ein Café machen? Obwohl: Haben wir nicht schon genug Cafés? Warum eröffnet niemand noch ein Steakhouse?

Wie es wohl ist, wenn in der schönen Nikolauskapelle ein Gottesdienst gefeiert wird? Kürbissuppe - wie lecker ist das denn? Wann genau ist Halloween? Ist der Sommer jetzt wirklich vorbei? Aber die nächsten Tage sollen ja noch einmal recht schön werden, oder?

Wie viele Tage heißt es jetzt Warten auf die nächste Coburger Museumsnacht? Ob dem "Intendanten" dann wieder so viele Sachen einfallen?

Welcher Autor wohl hinter dem Kürzel "os" steckt?