Das Schlauchboot hatte der 47-jährige Baden-Württemberger gerade erst gekauft und auch ein Spezialanhänger musste sein. Doch auch das Spezielle am Anhänger half am frühen Samstag nicht viel, als sich dieser von der Kupplung des Geländewagens löste, mit dem der 47-Jährige gerade auf der Ortsumgehung Rödental unterwegs war.

In der Kurve trennten sich daher die Wege des Autos und des Anhängers - samt Schlauchboot. Ersteres überstand die Kurve ohne größere Schäden, letzteres rutschte quer über die Straße und krachte in die Leitplanken. Beides war nicht einfach zu bergen und erst der Abschleppdienst brachte Anhänger und Schlauchboot wieder auf die Straße.

Wie die Polizei berichtet, wurde niemand verletzt. Jedoch kam es zu einem Sachschaden von etwa 3000 Euro.