Am späten Donnerstagabend wurde laut Polizeibericht im Stadtgebiet von Rödental ein 44-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem die Verkehrspolizisten bei dem Mann Alkoholgeruch feststellten, wurde ein entsprechender Test veranlasst. Dieser ergab einen Wert von gut 0,7 Promille. Somit kommen auf den Fahrer ein hohes Bußgeld sowie ein Fahrverbot zu.

Die Beamten wunderten sich zudem über die Tatsache, dass die Begleiterin des Kraftfahrers nüchtern im Fahrzeug saß und die Weiterfahrt problemlos übernehmen konnte. Warum sie nicht gleich gefahren war, bleibt ein Rätsel.