Die letzten beiden Vorstellungen finden am Dienstag, 1. März, und Mittwoch, 2. März, im Theater in der Reithalle statt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

Die Inszenierung stammt von Gastregisseur André Rößler, dessen Deutung von "Mamma Medea" am Samstag erfolgreich Premiere am Landestheater Coburg feierte.

Die Erfolgskomödie, ursprünglich für die Reithalle geplant, hatte im Oktober 2020 unter Corona-Bedingungen auf der Bühne des Großen Hauses Premiere gefeiert. Wie bei "Mamma Medea" stammen die Entwürfe für die Ausstattung von Simone Grassmann.

Tickets buchen unter www.landestheater-coburg.de oder an der Theaterkasse (Tel. 09561/898989).

Eine ausführliche Besprechung der Premiere "Mamma Medea" am Landestheater Coburg sowie viele weitere Fotos finden Sie hier