Feuer an der Autobahn A73 - Feuerwehr im Einsatz: Am Freitagmittag (23.07.2021) ist an der A73 in Oberfranken ein Feuer ausgebrochen. Das bestätigt die Polizei Coburg auf Nachfrage. Zuvor informierte das Präsidium mit einem Pressealarm.

Gegen 13 Uhr wurde die Polizei Coburg alarmiert. An der A73 im Coburger Land war ein Nutzfeuer in einem Waldstück außer Kontrolle geraten. Wie es in der Pressemitteilung heißt, war das Feuer angemeldet. 

A73: Brand neben der Autobahn - Waldbrand außer Kontrolle

Weiter heißt es, dass sich das Nutzfeuer "unterirdisch seinen Weg bahnte" und so außer Kontrolle geriet. Beim Versuch, das Feuer selbst zu löschen, verletzte sich ein Waldarbeiter leicht. Er wurde behandelt. Umliegende Feuerwehren unterstützten ihre Kameraden aus Meeder und konnten eine weitere Ausbreitung des Feuers schnell verhindern und brachten den Brand rasch unter Kontrolle. 

Zum Zeitpunkt der Alarmierung war unklar, wie stark der Rauch den Verkehr auf der A73 beeinträchtigte. Beamte der Verkehrspolizei Coburg kontrollierten dies umgehend und konnten Entwarnung geben. Der Verkehr in Richtung Suhl und auf der Gegenrichtung wurde nicht beeinträchtigt. Der Rauch sorgte nur kurz für Sichtbehinderungen.

Eine Schadenshöhe lässt sich derzeit nicht beziffern. Im Einsatz involviert sind rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr, THW, Rettungsdienst und Polizei.