Das Verwechseln von Gas- und Bremspedal war am Dienstagvormittag der Auslöser eines Verkehrsunfalles mit hohem Sachschaden in Weidhausen.

Gegen 10.30 Uhr beabsichtigte im Bereich der Schloßstrasse eine 76-jährige Suzuki-Lenkerin von einem Parkplatz in den Straßenbereich einzubiegen. Hierbei verwechselte sie nach ihren Schilderungen die Pedale bei ihrem Automatikfahrzeug und der Pkw schoss regelrecht über die Fahrbahn, durchbrach eine Gartenmauereinfriedung und kam an einer Hauswand zum Stehen. Beim Überqueren des Straßenbereiches hatte sie noch die Vorderfront eines Audis touchiert.

Unverletzt konnte die Autofahrerin aus dem Pkw steigen, allerdings war ein Sachschaden von etwa 16.000 Euro das Resultat des unbeabsichtigten Fahrmanövers.