Möglicherweise wegen gesundheitlicher Beeinträchtigung, kam er mit seinem Opel auf die Gegenfahrbahn. Um Frontalzusammenstöße zu vermeiden, mussten die entgegenkommenden Fahrer bremsen und ausweichen. Der Opel-Fahrer kam schließlich von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei Leitpfosten und die Leitplanke erheblich.


Fahrer erlitt Schock

Mit platten Reifen fuhr er noch 100 Meter weiter, bis der Opel schließlich liegen blieb. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von 7000 Euro. Mit einem Schock musste der 65-Jährige vom Rettungsdienst in das Coburger Klinikum gebracht werden.


Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei bittet jetzt die Fahrer aus dem Gegenverkehr, die dem Opel ausweichen mussten, sich unter der Rufnummer 09561/645-209 zu melden. pol