Gegen 9 Uhr am Sonntag war der Opel-Fahrer in der Coburger Straße unterwegs. Geblendet vom Sonnenlicht erkannte er den am Fahrbahnrand stehenden Renault eines 39-Jährigen nicht. Nahezu ungebremst krachte er seitlich in das Heck. Genau zu diesem Zeitpunkt ließ eine 25-Jährige ihre Kinder in den Kleinbus einsteigen.


Rund 11.000 Euo Sachschaden

Durch die Wucht des Aufpralls setzte sich die offenstehende Schiebetüre in Bewegung und traf die Frau am Kopf. Sie erlitt eine Platzwunde und musste behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden - nach ersten Schätzungen in einer Höhe von über 11.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.