Bei Eintreffen der Beamten war nur noch die Frau anwesend. Der Zeuge berichtete der Polizei, dass die Frau bei dem Streit ihre Brille verloren hatte und auf der Suche danach einen Pkw Opel Astra einige Meter hin- und hergefahren hat. Bei der Sachverhaltsaufnahme mit der 46-jährigen Frau schlug den Beamten sofort starker Alkoholgeruch entgegen. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Pkw blieb auf dem Parkplatz stehen und nach Sicherstellung des Führerscheines erfolgte eine Blutentnahme im Klinikum Coburg.

Danach wurde die Frau an ihrer Wohnadresse in Meeder abgesetzt. Nur kurze Zeit später meldeten Zeugen ein streitendes Pärchen in der Grundwiesenstraße in Stöppach. Es fahre auch ein Opel Astra immerzu die Straße rauf und runter. Bei der Anfahrt überprüften die Beamten den Parkplatz in der Hohensteiner Straße und stellten fest, dass der Opel dort nicht mehr stand. In der Grundwiesenstraße wohnt der Freund der 46-jährigen Frau.

In dessen Wohnung wurde diese dann auch angetroffen. Der Opel stand in der Garage ihres Freundes. Sie gab zu, mit dem Taxi zurück zur Gaststätte gefahren zu sein. Dann sei sie in ihren Opel gestiegen und nach Stöppach zu ihrem Freund gefahren. Aufgrund der neuerlichen Fahrt unter Alkohol erfolgte die zweite Blutentnahme im Klinikum.