Am Montagabend wollte ein 25-jähriger Autofahrer aus Fürth bei Möhrendorf nach links auf die Autobahnzufahrt der A73 einbiegen. Dabei schätzte er aber die Geschwindigkeit einer entgegenkommenden 45-jährigen Polofahrerin aus Forchheim falsch ein, berichtet die Polizei.
Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch sich alle möglichen Airbags lösten. Die Polofahrerin wurde schwer verletzt in die Chirurgie nach Erlangen eingeliefert. Der Unfallverursacher wurde nur leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden.Die Autos hatten nur noch Schrottwert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.


Etwa eine halbe Stunde davor kam es zu einen weiteren Unfall an fast gleicher Stelle.

Ein Bauarbeiter aus Nürnberg wollte mit seinem Fahrzeug in Fahrtrichtung Möhrendorf nach links auf die Autobahn einfahren. Während des Fahrmanövers platze der hintere linke Reifen. Dadurch kam der Pkw ins Schlingern und fuhr über die Verkehrsinsel. Nachdem er ein Verkehrszeichen umgefahren hatte, wurde die Fahrt abrupt durch die Außenschutzplanke gestoppt. Der Sachschaden betrug etwa 6500 Euro. Der Fahrer wurde nicht verletzt.