Wie die Polizei mitteilte, fuhr die 22-Jähirge am Freitag, um 21.45 Uhr, mit ihrem Opel Astra, die Ortsverbindungsstraße von Glend in Richtung Beuerfeld. Im Gemeindegebiet Meeder - kurz vor dem Sportplatz Beuerfeld - kam sie nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte im Graben mit einem Wasserdurchlass. Der Opel überschlug sich mehrmals und kam dann wieder auf den Rädern in einem Feld zum Stehen.

Die junge Frau war vermutlich nicht angeschnallt und wurde durch das Fahrerfenster geschleudert. Mit schweren Verletzungen kam sie nach mehreren Metern in einem Weizenfeld zum Liegen, war aber noch ansprechbar. Vorsichtshalber suchte die Freiwillige Feuerwehr mit einer Drehleiter, Leuchten und einer Wärmebildkamera ausgerüstet, die mehrere hundert Meter lange Unfallstelle nach eventuellen Mitfahrern ab.

Rettungskräfte brachten die Verletzte ins Klinikum. Weitere Ermittlungen zum Unfallhergang werden geführt. Der Schaden am Pkw beträgt etwa 6000 Euro.