Offenbar ein Glas zu viel hatte ein 18-Jähriger am frühen Sonntagmorgen "intus", als er in der Schützenstraße in Coburg torkelnd auf dem Weg zu seinem Pkw von einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Coburg gestoppt wurde. Dies berichtet die Polizei.

Ein anschließend durchgeführter Test am Alkomaten erbrachte einen stolzen Wert von fast 3 Promille. Da sich der junge Mann vermutlich aufgrund seines hohen Alkoholpegels ziemlich aggressiv und unkooperativ gegenüber den eingesetzten Beamten verhielt und seinen Fahrzeugschlüssel nicht aushändigen wollte, wurde ein Abschleppunternehmen für seinen DACIA bestellt. Zwischenzeitlich traf allerdings die Mutter des jungen Mannes am Einsatzort ein und nahm sowohl ihren Sohn als auch die Rechnung für die Leerfahrt des Abschleppunternehmens in Empfang.