Ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus hat am Dienstagmorgen vier Leichtverletze gefordert. Drei von
ihnen wurden in umliegende Kliniken eingeliefert. Die Höhe des Sachschadens dürfte sich nach derzeitigen Erkenntnissen auf etwa 20.000 Euro belaufen. Wie die Polizei mitteilt, ist die Brandursache bisher noch unklar.

Gegen 08:05 Uhr war bei der Polizei die Meldung über einen Brand in der Kantstraße in Hammelburg eingegangen. In einer Wohnung im Erdgeschoss war im Wohnzimmer ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache des Feuers ist noch unklar, jedoch hat sich der Brand nach ersten Erkenntnissen vom Sofa aus ausgebreitet.

Eine 44-Jährige und ihre kleine Tochter erlitten durch die Rauchentwicklung in ihrer Wohnung leichte Verletzungen. Sie konnten sich selbst aus der Wohnung retten. Ein Rettungshubschrauber flog die 9-Jährige in ein Kinderkrankenhaus. Ihre Mutter wurde in eine Klinik in Bad Kissingen gebracht.