Gegen 07.55 Uhr fuhr am Mittwoch ein 21-Jähriger aus Königsberg auf der B22 in Richtung Speichersdorf. Kurz nach Seybothenreuth kam er aus bislang noch nicht geklärter Ursache zu weit nach links in den Gegenverkehr und streifte mit dem Wagen einen entgegenkommendes Auto.

Der 44 Jahre alte Fahrer aus Speichersdorf konnte sein Auto an der Seite zum Stehen bringen und blieb unverletzt. Der 21 Jahre alte Königsberger krachte im Gegenverkehr noch frontal gegen den Nissan einer 21-Jährigen Speichersdorferin . Beide Fahrer wurden dabei schwer verletzt und mussten mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Die verständigte Feuerwehr half bei der Verkehrsregelung. Die B22 war etwa eineinhalb Stunden total gesperrt. Die Unfallfahrzeug wurde abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt rund 12.000 Euro.