10.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Dienstagabend (12. Oktober 2021) auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Bayreuth-Süd und Trockau. Eine 26-jährige Fahrerin geriet bei regennasser Straße mit ihrem Auto ins Schleudern und krachte in die Mittelschutzplanke

Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt. Allerdings blockierte das manövrierunfähige Auto nach Angaben der Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth die linke und mittlere Spur der Autobahn, sodass ein Rückstau entstand. Ein hinzugerufener Abschleppdienst übernahm anschließend die Bergung des Unfallwagens. Die 26-Jährige muss sich auf ein Bußgeldverfahren einstellen.