Unfall mit schwerverletztem Motorradfahrer im Landkreis Bayreuth: Ein 36-Jährige krachte zwischen Fichtelberg und Mehlmeisel in die Leitplanke. Er musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Das berichtet die Polizei.

Auf Höhe des Ortsteils Bärenschlag wollte der Motorradfahrer in einer lang gezogenen Linkskurve ein vor ihm fahrendes Auto überholen. Aus noch nicht geklärter Ursache kam er nach dem Einscheren nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte hierbei die Schutzplanke.

36-Jähriger schlittert mehrere Meter über die Straße

Dadurch kam er zu Fall und schlitterte noch mehrere Meter weit, bis er ein zweites Mal in die Fahrbahnbegrenzung krachte. Hier blieb er letztendlich liegen. Die beschädigte Maschine kam 80 Meter weiter im Straßengraben zum Stillstand. Zwei entgegenkommende Verkehrsteilnehmer erkannten rechtzeitig die Gefahrensituation und konnten dementsprechend reagieren. Der schwerverletzte 36-Jährige wurde zunächst durch den Rettungsdienst stabilisiert, bevor er mit dem Rettungshubschrauber ins  Krankenhaus überstellt wurde. 

Es entstand ein Gesamtschaden von circa 1500 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache werden durch die Polizei Bayreuth-Land geführt.