Tödlicher Unfall in der Fränkischen Schweiz: Auf der Staatsstraße 2163 im Landkreis Bayreuth ist es am späten Montagvormittag (21. Dezember 2020) zu einem schlimmen Unfall gekommen, wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilt.

Eine 73-Jährige zog sich nach einem Frontalzusammenstoß zweier Autos tödliche Verletzungen zu.

Unfall im Landkreis Bayreuth: Überholvorgang endet tödlich

Nach derzeitigen Erkenntnissen überholte ein 67-jähriger Autofahrer gegen Mittag einen Lastwagen zwischen Betzenstein und Ottenhof. Eine entgegenkommende Fahrerin (73) konnte nicht mehr ausweichen. Sie stieß frontal mit dem Wagen des 67-Jährigen zusammen, da dieser der den Überholvorgang noch nicht abgeschlossen hatte. Der Lastwagen, der während des Überholens vom Geländewagen gestreift worden war, kam neben der Fahrbahn im Graben zum Stehen.

Die zwei Autofahrer verletzten sich durch die Wucht des Aufpralls schwer. Beide brachte der Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser. Die schwerstverletzte 73-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Bayreuth erlag am Nachmittag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Der Zustand des 67-jährigen Unfallverursachers ist der Polizei zufolge stabil. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth unterstütze ein Sachverständiger die Polizisten aus Pegnitz bei der Unfallaufnahme. Die beteiligten Fahrzeuge stellten die Beamten an der Unfallstelle sicher. Der Sachschaden liegt bei mindestens 20.000 Euro.

Unfallstelle bis Nachmittag gesperrt

Neben Polizei, Rettungsdienst und Notarzt waren die Feuerwehren aus Pegnitz, Plech, Betzenstein, Ottenhof und Stierberg an der Unfallstelle im Einsatz. Die Unfallstelle war bis in den späten Nachmittag hinein aufgrund der Unfallaufnahme und den Straßenreinigungsarbeiten gesperrt. 

Auf der A3 gab es vor kurzem einen schweren Unfall mit drei Lastwagen.