Etwa 750 Liter Diesel liefen am Donnerstagmorgen auf der A9 aus dem beschädigten Tank eines Sattelzuges auf die Autobahn.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein aufgewirbelter Gegenstand kurz vor Bayreuth den Tank des Truck aufgerissen. Mehrere Autofahrer hatten versucht, den 57-jährigen Fahrer auf den Schaden aufmerksam zu machen. Als er dies bemerkte, hielt er sofort an.

Die verständigten Feuerwehren aus Bindlach und Bayreuth konnten das Leck provisorisch abdichten, so dass der Sattelzug zur nächsten Werkstatt fahren konnte.

Der Dieselkraftstoff lief zum größten Teil in ein Rückhaltebecken. Bei der Überprüfung der Schadensstelle durch das Wasserwirtschaftsamt stellte sich glücklicherweise heraus, dass das Grundwasser nicht verunreinigt wurde.