Genau 2124 neue Spender konnte die Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) nach der Aktion registrieren. Damit sei das selbst gesteckte Ziel von 1000 Typisierungen deutlich übertroffen worden, freute n sich die Initiatoren auf der Facebook-Seite "Kleiner Emil sucht großen Helden". "Die Atmosphäre und die Hilfsbereitschaft waren überwältigend. Wir sind stolz auf das, was wir zusammen auf die Beine gestellt haben", heißt es unter anderem in dem Post.
 
 

+++ 2.124 neue Spender registriert +++ Liebe Teilnehmer, Helfer, Unterstützer,ein sagenhafter Tag geht zu Ende!...

Posted by Kleiner Emil sucht große Helden on Sonntag, 7. Juni 2015


Der kleine Emil aus Bayreuth wird derzeit im Uniklinikum Erlangen behandelt. Nur eine Stammzellenspende kann ihn retten. Einen Spender zu finden, ist jedoch sehr schwer. Nur ein "genetischer Zwilling" kann Stammzellen spenden - die Wahrscheinlichkeit liegt bei 1: 20.000.