"Es hätte das schönste Fußballfest der letzten 35 Jahre werden können", schrieb die Spielvereinigung Bayreuth in einem Post auf ihrer Facebook-Seite. Doch in der Nacht auf Dienstag (19. April 2022) kam es nach einem 4:0-Sieg in der Regionalliga gegen den FC Bayern München II bei der Siegesfeier in der Bayreuther Innenstadt zu den "unschönsten Szenen seit vielen Jahren" gekommen sein. Laut dem Verein wurden drei Spieler der SpVgg Bayreuth 1921 e. V. schwer verprügelt. 

In dieser Nacht hielten sich mehrere Spieler der Spielvereinigung gegen 3 Uhr nachts in einer Diskothek in der Erlanger Straße auf. Vor dem Gebäude stießen sie auf eine Kleingruppe von jungen Männern, mit denen sie in Streit gerieten. Es folgte eine körperliche Auseinandersetzung, in deren Verlauf drei der Spieler derartige Verletzungen erlitten, dass sie einer Behandlung im Krankenhaus bedurften. Die Personengruppe flüchtete daraufhin unerkannt. 

Update vom 17.05.2022, 14.30 Uhr: Beweismittel bei Tatverdächtigen gefunden - vierte Person wird gesucht

In den frühen Morgenstunden des 19. April 2022 kam es in der Bayreuther Innenstadt zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Spielern der Spielvereinigung Bayreuth sowie einer vierköpfigen Personengruppe. Nach intensiver Ermittlungsarbeit konnten nun drei Tatverdächtige ermittelt werden. Das berichtet das Polizeipräsidium Oberfranken am Dienstag (16. Mai 2022).

Die Polizei Bayreuth fahndete nach den damals Unbekannten und wandte sich zudem mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung. "Insbesondere aufgrund der gemeinsamen Ermittlungsarbeit zwischen Staatsanwaltschaft und Polizei sowie der eingegangenen Hinweise von Zeugen konnten nun drei Tatverdächtige ermittelt werden", heißt es in der Pressemitteilung.
 
Hierbei handelt es sich um drei Männer aus Bayreuth, im Alter von 22, 25 und 28 Jahren. Polizisten durchsuchten mit richterlichem Beschluss die Wohnungen der Tatverdächtigen und stellten dabei Beweismittel sicher. Die Bayreuther Polizei sowie Staatsanwaltschaft erhoffen sich dadurch Hinweise zu den Hintergründen der Auseinandersetzung.

Nach bisherigem Ermittlungsstand ergaben sich keine Hinweise, dass die Streitigkeit auf das am 18. April stattgefundene Fußballspiel zurückzuführen ist.

Update vom 22.04.2022, 11.30 Uhr: Polizei veröffentlicht zwei Täterbeschreibungen

Derzeit finden umfangreiche Ermittlungen, insbesondere Zeugenvernehmungen durch einen Sachbearbeiter statt. Auch die drei verletzten Spieler konnten bereits befragt werden, wie die Polizei Bayreuth-Stadt mitteilt.

Zwei der offensichtlich vier Täter können mittlerweile näher beschrieben werden: Gesucht werden vier jüngere Männer, davon einer circa 20 bis 25 Jahre alt und circa 185 cm groß. Er trug zur Tatzeit eine helle Wollmütze und ein helles Oberteil. Ein weiterer Mann war circa 20 bis 25 Jahre alt und circa 175 cm groß.

Hinweise nimmt die Polizei Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer 0921/506-2130 entgegen.

Update vom 20.04.2022, 15.45 Uhr: SpVgg Bayreuth bedankt sich

Am Mittwoch meldete sich die SpVgg Bayreuth nochmals zum Gesundheitszustand der bei einer Schlägerei verletzten Spieler: "Unseren Jungs geht es den Umständen entsprechend gut, sie sind auf dem Weg der Besserung", teilt der Verein mit. Demnach konnte auch der zweite beim Angriff verletze Spieler das Krankenhaus verlassen.

Weiter bedankt sich der Verein ausdrücklich bei allen Unterstützern: "Wir wollen es auf diesem Wege nicht versäumen, uns auch im Namen der betroffenen Spieler ganz, ganz herzlich für die Genesungswünsche aus ganz Deutschland zu bedanken. Die Reaktionen vieler anderer Vereine und unheimlich vieler Anhänger aus anderen Fanlagern war schier überwältigend", so der Verein in einer Pressemitteilung.

Update vom 20.04.2022, 9.40 Uhr: Polizei bestätigt Schlägerei vor Club in Bayreuth - und sucht Zeugen

Vor einem Club in der Erlanger Straße kam es laut Darstellung der Polizei zu der körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Hierbei trugen laut Polizeiangaben vom Mittwoch drei Spieler der Spielvereinigung Bayreuth Verletzungen davon. Noch vor Eintreffen der Polizei waren die Personen der zweiten Gruppe allerdings geflüchtet. Es soll sich um vier jüngere Männer handeln. 

Ein Polizeisprecher sprach am Mittwoch von weniger drastischen Verletzungen als zunächst vom Verein geschildert: Zwei Spieler seien ambulant behandelt worden. Einer sei vorsorglich stationär überwacht, mittlerweile aber wieder entlassen worden. Die SpVgg hatte von zwei Spielern auf der Intensivstation berichtet. Inzwischen konnten alle verletzten Spieler das Krankenhaus wieder verlassen, berichtet die Polizei.

Ob die Täter - wie vom Verein angegeben - auch auf einen am Boden liegenden Spieler eintraten, wird laut Polizei noch geprüft.  Der genaue Hergang sei noch unklar, die Sache noch "recht diffus", sagte der Polizeisprecher. Man ermittle "mit Hochdruck" wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Zeugen, die am frühen Dienstagmorgen die Auseinandersetzung in der Erlanger Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer 0921/506-2130 in Verbindung zu setzen.

Erstmeldung vom 19.04.2022: Spielvereinigung Bayreuth beschreibt brutale Attacke auf Spieler

"Drei unserer Spieler wurden am Rande eines Mannschaftsabends in der Innenstadt von mehreren Personen auf das Allerübelste zusammengeschlagen", schreibt die Spielvereinigung am Dienstagabend. In dem Post heißt es weiter: "Zwei Spieler mussten in die Intensivstation eingeliefert werden, ein Akteur liegt weiterhin aufgrund einer erlittenen schweren Kopfverletzung derzeit noch zur Beobachtung im Krankenhaus." Der Vorfall soll sich zwischen 2 und 4 Uhr nachts in der Erlanger Straße ereignet haben.

Die Täter sollen noch auf eines der Opfer eingetreten haben, als dieses bereits bewusstlos auf dem Boden lag, gibt der Verein den Vorfall wieder. Im Vorfeld der Tat sollen die Angreifer bereits mehrere Anwesende "angepöbelt" haben, heißt es auf Facebook. "Die Tat wurde seitens unserer Spieler bereits zur Anzeige gebracht", schreibt der Verein. "Wir als SpVgg Bayreuth werden (...) die vier Täter dingfest machen, damit diese seitens der Justiz ihre gerechte Strafe erhalten."

Die Spielvereinigung betont aber auf Facebook: "Um Vermutungen zu vermeiden und direkt zu entkräften, möchten wir hiermit klarstellen, dass es sich bei den Tätern augenscheinlich nicht um Anhänger des FC Bayern handelt!" Die SpVgg Bayreuth hatte am Ostermontag ein Spiel gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München gewonnen.

Mehr aktuelle Blaulicht-Meldungen aus der Region Bayreuth: Quad kracht in Auto - Fahrer (21) lebensgefährlich verletzt

mit dpa