Neuzugang für den Eishockey-Zweitligisten Bayreuth Tigers: Mit dem 19-jährigen Außenstürmer Jan-Luca Schumacher kommt ein aktueller Junioren-Nationalspieler in den Tigerkäfig. In Essen geboren, erhielt Schumacher seine Ausbildung zunächst in Krefeld. 2017 folgte der Schritt in die Kaderschmiede der Jungadler Mannheim. Dort holte er in drei Spielzeiten zwei Mal die DNL-Meisterschaft. Ebenfalls zwei Mal in Folge erzielte Schumacher die meisten Punkte in seinem Team.

Im vergangenen Jahr, in welchem der Neu-Byreuther auch erste Einsätze in der DEL2 bei den Heilbronner Falken erhielt, war Schumacher Top-Scorer der DNL. "Jan ist ein cleverer Spieler, der seinen Kopf einsetzt. Wir freuen uns, mit ihm einem weiteren jungen Talent die Chance geben zu können, sich Eiszeit erarbeiten zu können und sich in der Liga zu beweisen," sagt Tigers-Coach Petri Kujala über den Neuzugang, der einen Fördervertrag bis 2022 unterschrieben hat.

In der aktuellen Spielzeit stand Schumacher in Heilbronn unter Vertrag und absolvierte, bevor er zur U20-Weltmeisterschaft in Kanada aufbrach, sechs Partien, in denen ihm zwei Punkte gelangen. Bei der WM schafften es die deutsche Mannschaft bis ins Viertelfinale. Dort unterlag Deutschland gegen Russland mit 1:2.

Fokus auf Bayreuth

"Die WM war ein tolles Erlebnis und wir haben unser gesetztes Ziel erreicht. Obwohl wir durch einige Corona-Fälle zum Anfang gehandicapt waren, hat alles großen Spaß gemacht. Ab sofort liegt mein Fokus aber auf Bayreuth und die Spiele in der DEL2. Ich möchte mir so viel Eiszeit wie möglich erspielen und natürlich dem Team und den Jungs helfen, erfolgreich zu sein", erklärt Schumacher bei seinen ersten Trainingseinheiten im Tigerkäfig.