Vier Wochen vor dem Start in die Saisonvorbereitung hat Medi Bayreuth nach dem Ägypter Assem Marei eine weitere Ausländerposition besetzt. Der 2,01 Meter große und 98 Kilogramm schwere US-Amerikaner Nate Linhart erhält bei Medi einen Einjahresvertrag. In der abgelaufenen Saison belegte er mit CAI Saragossa Platz 13 in Spanien und kam in 32 Spielen auf durchschnittlich 16:12 Minuten Einsatzzeit und 4,1 Punkte. Der 29-jährige Linkshänder spielte vor seinen Stationen in Spanien, Israel und Italien von 2011 bis 2013 in der Bundesliga für Trier, unter anderem an der Seite von Andreas Seiferth sowie Bastian Doreth.

Bayreuths Trainer Raoul Korner hält viel von seinem Neuzugang: "Ich kenne Nate schon aus seiner Zeit in Österreich und war bereits damals von seiner Vielseitigkeit und Spielintelligenz beeindruckt. Er wird uns mit seiner Erfahrung auf europäischem Top-Level gewaltig helfen. Nate ist ein defensivstarker, wurfstarker, athletischer und reboundstarker Flügelspieler, der über Allrounderfähigkeiten auf höchstem Niveau verfügt. Ebenso wichtig wie seine unbestrittenen spielerischen Qualitäten sind mir jedoch sein positiver Charakter und seine professionelle Einstellung."

Andreas Seiferth sagt: "Ich freue mich riesig über die Verpflichtung! Wir bekommen auch einen richtig guten Typ abseits des Feldes, mit dem die Fans in Bayreuth viel Spaß haben werden." Und Bastian Doreth ergänzt: "Er ist ein Wahnsinns-Typ den alle Fans lieben werden. Nate gibt immer 1000 Prozent. Er ist einer der besten Verteidiger, mit denen ich je zusammengespielt habe. Man darf von ihm erwarten, dass er uns auf ein neues Niveau heben wird."

Nach seiner Zeit in Trier zog es Linhart zunächst nach Italien, wo er sich in der Saison 2013/14 dem Team von Umana Venezia anschloss. Danach wechselte er zum israelischen Rekordmeister Maccabi Tel Aviv, mit dem er bis ins Viertelfinale der Euroleague kam.