Der EHC Bayreuth klettert in der Tabelle der 2. Eishockey-Bundesliga weiter nach oben. Nach dem zweiten Sieg in Folge (4:3 beim EHC Freiburg) verbesserte sich der Aufsteiger auf Rang 7 der DEL 2.

Vor 1758 Zuschauern im Breisgau brachte Patrick Rypar die Wagnerstädter nach zehn Minuten in Führung. Das 1:0 retteten die Gäste auch in die erste Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt glich Nikolas Linsenmaier nach drei Minuten für die Freiburger auf. Doch ein Doppelschlag von David Wohlberg (36.) und Andreas Geigenmüller (39.) brachte die Gäste mit 3:1 in Front.

Im Schlussabschnitt schafften die Freiburger durch Tobias Kunz (45.) und Marc Wittfoth (52.) den Ausgleich.
Doch nur eine Minute nach dem Ausgleich erzielte Michal Bartosch die erneute Führung für die Bayreuther, die diese bis zum Schluss verteidigten.

Am Sonntag erwarten die Bayreuther um 18.30 Uhr den Tabellenvorletzten Dresdner Eislöwen, der sich am Freitag im Derby gegen Crimmitschau mit 4:1 durchsetzte.