Die beiden Stürmer verlängerten ihre Verträge beim Zweitligisten um eine weitere Saison. Die Arbeitspapiere sind allerdings nur für die DEL2 gültig. Zudem erhält ein schwedischer Angreifer einen Tryout-Vertrag.

Järveläinen ist mit 16 Treffern und 27 Vorlagen in 44 Spielen Bayreuther Topscorer. Der 25-Jährige kann in seiner Karriere auf 129 Einsätze in der höchsten finnischen Liga zurückblicken. Zudem durchlief der schnelle und trickreiche Stürmer alle Nachwuchs-Nationalteams seines Heimatlandes.

Zur Saison 2016/17 heuerte der Finne zum ersten Mal in der DEL2 an. Bei den Heilbronner Falken war er mit 40 Punkten in 46 Partien Leistungsträger. Nach einer Saison in Dänemark bei den Gen-tofte Stars - dort wurde er zweitbester Scorer seines Teams - kam der Wechsel zu den Tigers.

"Ich denke, dass meine besten Jahre als Spieler noch vor mir liegen, und ich kann mich hier sehr gut weiterentwickeln. Ich glaube, dass die Tigers eine gute Zukunft haben werden, und bin glücklich, ein Teil des Teams zu sein und meinen Beitrag leisten zu können", begründet Järveläinen in einer Vereinsmitteilung seine Entscheidung.

Stürmer mit viel Erfahrung

Der 29-jährige Tim Richter - er kam vor Saison vom SC Riessersee nach Bayreuth - zählt zu den erfahrenen Spielern im Tigers-Kader. In seiner Karriere absolvierte er 50 Partien in der DEL für die Hannover Scorpions, knapp 270 in der zweiten Liga und mehr als 230 in der Oberliga.

Der in Hamburg geborene Stürmer stand in dieser Saison 43 Mal für die Tigers auf dem Eis. Dabei gelangen ihm neun Treffer und 14 Vorlagen. "Es gefällt mir im Verein und in der Stadt sehr gut. Es macht Spaß hier zu spielen. Meine Familie und ich fühlen uns einfach wohl hier", sagt Richter.

Damit haben schon zehn Spieler für eine weitere DEL2-Spielzeit ihre Zusage gegeben. Neben Richter und Järveläinen sind das Brett Jaeger, Martin Heider, Henry Martens, Simon Karlsson, Michal Bartosch, Sebastian Busch, Kevin Kunz und Ivan Kolozvary.

Schwede kommt als Testspieler

Doch auch in der laufenden Saison wird sich der Kader der Bayreuth Tigers nochmals verändern. Da Kolozvary die deutsche Staatsbürgerschaft erhielt (wir berichteten), ist eine Kontingentspielerstelle frei geworden. Für diese will sich Johan Lorraine empfehlen. Der schwedische Stürmer erhält einen Tryout-Vertrag bei den Tigers. Der 29-Jährige spielte zuletzt beim EHC Lustenau in der Alps Hockey League. Zuvor war der gebürtige Stockholmer in seinem Heimatland, in Kasachstan, Tschechien und der Slowakei aktiv. Lorraine gilt als schneller und durchsetzungsfähiger Stürmer mit hoher Geschwindigkeit.

"Wir wollen Lorraine die Chance geben, sich bei uns zu präsentieren. Wenn es zeitlich klappt und die Lizenzierung diese Woche funktioniert, wird Johan am Wochenende für die Tigers auflaufen", sagt Tigers- Geschäftsführer Matthias Wendel. red