Während sich die Spieler gerade intensiv auf die am Freitag beginnenden Play-offs vorbereiten, werden im Hintergrund schon die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit getroffen. Der Vereinsführung und Teammanager Dietmar Habnitt gelang dabei nun schon das zweite große Ausrufezeichen.

Als der 19-jährige Russe Fedor Kolupaylo im Herbst 2015 seinen Probevertrag bis zum Saisonende verlängerte, hatte sich der EHC eine Option für die nächste Spielzeit geben lassen, die er nun gezogen hat. "Das Talent war sofort sichtbar", sagt Trainer Sergej Waßmiller über den wendigen und antrittstarken Außenstürmer. "Fedor hat sich rasant entwickelt, sich immer mehr sportlich und menschlich im Team eingewöhnt", blickt Dietmar Habnitt zurück. "Mit seiner laufstarken, dynamischen Art ist er ein stetiger Unruheherd für unsere Gegner. Seine Abschlussstärke ist ein weiterer Trumpf", fügt der Sportliche Leiter hinzu.

Nach den Play-offs stehen für Fedor Kolupay dann die Prüfungen zur Einbürgerung an. So hoffen die Tigers, dass er ab der kommenden Saison nicht mehr als Ausländer auflaufen wird.