Auf der Autobahn A9 hat sich am Dienstagvormittag (23. Februar 2021) ein schwerer Unfall ereignet. Laut erster Information des Polizeipräsidiums Oberfranken fuhr ein Lkw im Baustellenbereich auf ein vorausfahrendes Auto auf und schob dieses einige Meter vor sich her.

Der Unfall geschah kurz nach der Anschlussstelle Pegnitz im Landkreis Bayreuth. Die A9 ist in Richtung Norden komplett gesperrt. Ein Rettungshubschrauber befindet sich nach Aussage einer Polizeisprecherin im Anflug. Rettungskräfte sind vor Ort. Der Autofahrer wurde verletzt. Zur Schwere der Verletzung könne man aktuell noch nichts sagen, so die Polizeisprecherin auf Nachfrage von inFranken.de.

Dies ist eine Erstmeldung. inFranken.de aktualisiert diesen Artikel, sobald der Redaktion weitere gesicherte Informationen vorliegen.