Der betrunkene Mann legte sich am Dienstagfrüh gegen 1.15 Uhr in einer Diskothek in der Innenstadt zunächst mit einem anderen Gast an. Er konnte von den anwesenden Security jedoch nach draußen gedrängt werden, bevor sich eine Schlägerei entwickelte. Vor der Türe gab er jedoch keine Ruhe und ging vielmehr mit Fäusten auf einen 33-jährigen Security los.

Unterstützt von weiteren Kollegen konnte der Angegriffene den Randalierer jedoch zu Boden bringen und bis zum Eintreffen einer Polizeistreife festhalten. Hier gab er sich zunächst ruhig und wurde aufgrund einer leichten Handverletzung durch das BRK ins Klinikum gebracht. Bei der ambulanten Behandlung begann er erneut zu randalieren und warf dabei sogar eine Flasche gegen die Wand.

Da sich der Mann auch gegenüber einer zu Hilfe gerufenen Streifenbesatzung sehr aggressiv verhielt, war eine Fesselung unumgänglich. Zur Verhinderung weiterer möglicher Straftaten blieb der Mann bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam. pol