Gegen 8:30 Uhr ist am Donnerstag (30. April 2020) eine Wasserleitung am Rodersberg gebrochen. Die Experten der Stadtwerke Bayreuth waren schnell vor Ort und haben die Schadensstelle ausfindig gemacht – sie liegt im Bereich der Hausnummer 23. Anschließend haben sie rund 30 Häuser von der Wasserversorgung getrennt, damit die Reparaturarbeiten beginnen können. Derzeit legt ein Bagger das Rohr frei. Die Stadtwerke gehen davon aus, dass die Reparatur aller Voraussicht nach in den Abendstunden abgeschlossen sein wird.

Brauchwasser, beispielsweise für die Toilettenspülung, bieten die Stadtwerke in Form von zwei großen Wasser-Transportanhängern, die sie vor dem Burgcafé Elf (Rodersberg 35) und beim Golfplatz aufgestellt haben. Trinkwasser erhalten die Anwohner am Rodersberg 17 an einem Hydrant. Weil die Straße vor Ort sehr schmal ist, wird er für den Verkehr komplett gesperrt – Anwohner haben freie Fahrt bis zu Baustelle. Der Golfplatz sowie der obere Rodersberg ist über eine Verbindungsstraße von St. Johannis aus zu erreichen.

Rohrleitung soll noch in diesem Jahr erneuert werden

„Für die Betroffenen und für uns ist der Rohrbruch sehr ärgerlich“, sagt Jan Koch, Sprecher der Stadtwerke Bayreuth. Schließlich solle die Rohrleitung hier auf einer Länge von rund 450 Metern noch dieses Jahr erneuert werden. „Aktuell bereiten wir die Ausschreibung vor und wir hoffen, dass wir bald anfangen können.“ Bereits jetzt werbe er um Verständnis bei den Anwohnern für die Baustelle. „Das ist eine lange und vor allem steile sowie enge Strecke mit vielen Leitungsabzweigen und Hausanschlüssen. Insgesamt also ein gutes Stück Arbeit, für das wir einige Zeit brauchen werden. Aber dann haben die Anwohner am Rodersberg endlich Ruhe.“

Immer wieder kommt es in Bayreuth zu Rohrbrüchen. Woran das liegt, erfahren Sie in unserem Artikel.