Als die Mitarbeiter des Supermarktes in der Kemnather Straße gerade dabei waren die Filiale nach dem Tagesgeschäft zu schließen, tauchte kurz nach 20 Uhr plötzlich ein mit einem Schal maskierter Mann auf, der sich offensichtlich unbemerkt in den Geschäftsräumen aufgehalten hatte. Der Unbekannte bedrohte zwei Angestellte mit einem Messer und forderte Bargeld und Zigaretten. Nachdem er sich die Beute in eine Einkaufstüte packen ließ, sperrte er die schockierten Angestellten in das Büro und flüchtete vermutlich über einen Hintereingang in unbekannte Richtung. Den Eingeschlossenen gelang es wenig später sich zu befreien und die Polizei zu verständigen. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter blieb jedoch erfolglos. Noch am Abend hat der Kriminaldauerdienst die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit wird auch ein möglicher Zusammenhang mit dem Raubüberfall am vergangenen Donnerstag geprüft.


Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

- etwa 170 Zentimeter groß,
- geschätzte 20 - 25 Jahre alt,
- schlank,
- trug ein schmales, braun-schwarzes Lederarmband am linken Handgelenk,
- war mit einer gelb-orangen Kapuzenjacke und engen Blue Jeans bekleidet,
- trug schwarze Halbschuhe und einen Schal, den er über die Nase gezogen hatte,
- führte eine Plastiktüte mit sich.

Die Kriminalpolizei Bayreuth bittet im Zuge ihrer Ermittlungen um Mithilfe:

- Wer hat am Donnerstag gegen 20 Uhr Beobachtungen im Bereich des Supermarktes in der Kemnather Straße gemacht?
- Wem ist kurz vor Ladenschluss, gegen 20 Uhr, oder danach ein Mann aufgefallen, auf den die Beschreibung passen könnte?
- Wer kann Hinweise auf die Fluchtrichtung oder den Aufenthaltsort des Täters geben oder sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Überfall stehen könnten?
- Insbesondere soll sich eine ältere Dame und eine dreiköpfige Familie, die sich kurz vor Ladenschluss in dem Markt aufhielten melden.

Hinweise nimmt die Kripo Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.