Gegen 20 Uhr wurde der Rehauer in der Gerberstraße unfreiwillig Zeuge eines versuchten Raubes. Er beobachtete einen jungen Mann, der mit Schlägen und Tritten einen am Boden liegenden Mann malträtierte. Gleichzeitig versuchte der brutale Täter, die Umhängetasche seines Opfers zu rauben. Der Zeuge ging dazwischen und half dem älteren Mann. Diesen Moment nutzte der Räuber zur Flucht. Er lief in Richtung Adlerstraße davon.

Die Polizei sucht nun nicht nur nach dem Täter, sondern kurioserweise auch dem 60 bis 70-jährigem Opfer des Verbrechens. Der ältere Mann lief nach dem Vorfall davon und hat sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet.
Er wird dringend gebeten, sich mit der Kripo Hof in Verbindung zu setzen.

Der Räuber kann wie folgt beschrieben werden:

- zirka 20 bis 22 Jahre alt
- geschätzte 180 Zentimeter groß
- normale bis kräftige Statur
- Koteletten bis zum Kinn
- bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke und schwarzer Hose

Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

- Wer hat am Montagabend Wahrnehmungen in der Gerberstraße gemacht?
- Wem sind dort verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge aufgefallen?
- Wer kann Hinweise zum Opfer geben?
- Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Raub stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kripo Hof unter Telefonnummer 09281/7040 entgegen. pol