Vier 16- und 17-jährige Schüler eines Berliner Gymnasiums müssen sich seit einer Kontrolle durch Fahnder der Verkehrspolizei wegen Drogenbesitzes verantworten.
Am Donnerstagnachmittag überprüften die Beamten an der Rastanlage Fränkische Schweiz einen Reisebus mit dem die Berliner Schüler auf dem Weg ins Skilager nach Österreich waren. Bei vier der Jugendlichen fanden sie jeweils geringe Mengen Marihuana und stellten die Drogen sicher.
Nach der Kontrolle durften die Berliner ihre Fahrt fortsetzen, werden jedoch laut Angaben des begleitenden Lehrers unmittelbar nach Erreichen des Skiortes vom Ausflug ausgeschlossen und müssen von den Eltern abgeholt werden.