Der Griff zur Wasserflasche ist der Auslöser für einen Unfall mit einem Sachschaden von 19.000 Euro auf der A9 bei Bindlach gewesen, teilte die Polizei.

Am Mittwochnachmittag war ein 57-Jähriger mit seinem Sattelzug auf der Autobahn in Richtung Berlin unterwegs. Als ihm seine Wasserflasche in den Fußraum fiel, war er beim Versuch diese aufzuheben derart abgelenkt, dass er mit seinem Truck nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Dort walzte er die rechte Schutzplanke nieder, wobei der Tank seiner Zugmaschine aufriss und mindestens 400 Liter Diesel ausliefen. Durch Trümmerteile wurde der nachfolgende Renault einer 24-Jährigen leicht beschädigt. Beide Fahrer blieben unverletzt.

Die Feuerwehren aus Bindlach und Bayreuth, das THW Bayreuth und die Autobahnmeisterei sicherten die Unfallstelle, pumpten Diesel aus dem Lastwagentank ab und banden den ausgelaufenen Kraftstoff. Das Wasserwirtschaftsamt überprüft die mögliche Verunreinigung des Bodens. Neben dem Sachschaden können noch mehrere 10.000 Euro an Reinigungskosten anfallen.