Ein Arbeiter bemerkte gegen 20.30 Uhr die Flammen, die bereits gelagertes Holz und eine Lagerhütte erfasst hatten, wie die Polizei angibt. Den Einsatzkräften der sofort verständigten örtlichen Feuerwehren gelang es nach kurzer Zeit das Feuer zu löschen und somit ein weitaus größeres Ausmaß zu verhindern. Der Sachschaden wird trotzdem auf etwa 10.000 Euro geschätzt, Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Die Brandfahnder der Kripo Bayreuth haben die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen und bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Klärung der Brandursache machen können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.