Der Freitagabend stand im Bayreuther Landratsamt im Zeichen des Sports: Im Innenhof des Verwaltungsgebäudes ehrte Landrat Florian Wiedemann verdiente Sportlerinnen, Sportler und Vereinsfunktionäre des Landkreises Bayreuth. „Ich selbst bin begeisterter Sportler und kann nachempfinden, wie hart euch coronabedingte Einschränkungen getroffen haben“, sagte der Landrat eingangs seiner Rede, um mit den Athletinnen und Athleten dann hoffnungsfroh Richtung Zukunft zu blicken.

„Weiter, immer weiter“, zitierte er Torwartlegende Oliver Kahn. Und so freute er sich, dass er die Sportlerinnen, Sportler und Funktionäre in diesem Jahr wieder in Präsenz ehren durfte. Auch Sabine Habla, die für den Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) vor Ort war, gratulierte den Anwesenden. Das teilt das Landratsamt Bayreuth mit.

33 Athletinnen und Athleten sowie 14 Vereinsfunktionäre erhielten in diesem Jahr eine Auszeichnung. Vier Mal gab es Gold, elf Mal Silber, sechs Mal Bronze – und zwölf Mal überreichte Wiedemann eine Urkunde. Eine solche erhielten auch 33 Vereinsfunktionäre, die laut Wiedemann „im Hintergrund die Fäden ziehen und so das Geschehen innerhalb eines Vereins aufrechterhalten“.

Bei der Veranstaltung ging es übrigens nicht nur um Sport – es wurde auch sportlich. So durften all diejenigen, die geehrt wurden, in einem Torwandschuss-Wettbewerb antreten und um Sonderpreise kämpfen. Hier beeindruckte vor allem die Kleinste: Mara Häfner vom WSV Warmensteinach schnappte sich den Ball und verwandelte souverän unten rechts.

Zudem gab Marvin Feulner (SFV Bindlach), Deutscher Sportfitness-Meister, eine Kostprobe seines Könnens ab und begeisterte die Anwesenden mit turnerischen Einlagen.