Die 62-jährige Bewohnerin bemerkte gegen 21.30 Uhr das Feuer in ihrer Küche und versuchte dieses zunächst selbst zu löschen, was ihr jedoch nicht gelang. Erst die Kräfte der Feuerwehr konnten die Flammen erfolgreich bekämpfen. Verletzte gab es glücklicherweise nicht, der Sachschaden summiert sich jedoch auf etwa 60.000 Euro, teilte die Polizei mit.

Als Brandursache stellten die Ermittler der Kripo Bayreuth bei Ihrer Spurensuche eine eingeschaltete Herdplatte fest, auf der ein Gegenstand lag. Von diesem breitete sich das Feuer aus und griff auf die Einrichtungsgegenstände über.