Ein Frauenarzt aus Bayreuth sitzt in U-Haft, das hat der Bayerische Rundfunk am Montag berichtet. Er soll Gelder im Ausland angelegt und nicht versteuert haben. Die Wohnung und die Praxis des 57 Jahre alten Arztes wurden durchsucht. Wie der Bayerische Rundfunk meldet, konnte dabei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden.

Die Staatsanwaltschaft Hof ermittelt aufgrund des Verdachts der Steuerhinterziehung.