Etliche Beanstandungen stellten Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth bei einer Kontrolle am Sonntagnachmittag (3. Oktober 2021) in der Fränkischen Schweiz fest. Die Polizisten waren im Rahmen ihrer Tätigkeit in der Motorradkontrollgruppe des Polizeipräsidiums Oberfranken im Einsatz.

Das schöne Wetter am Wochenende veranlasste zahlreiche Motorradfahrer zu einer Ausfahrt in die Fränkische Schweiz. Die Beamten der Motorradkontrollgruppe nutzten die Gelegenheit, um schwarze Schafe unter den Bikern herauszufiltern. Zunächst erfolgten Kontrollen im Bereich der attraktiven Strecke zwischen Glashütten und dem Ahorntal. Hier trafen die Beamten zwei Krafträder mit abgefahrenen Reifen an und mussten bei drei weiteren Bikern wegen technisch unzulässiger Veränderungen an der Abgasanlage die Weiterfahrt unterbinden.

Frisierte Abgasanlagen: Mehrere Verstöße dieser Art registriert

Am späten Nachmittag blieben bei einer Kontrollstelle in Waischenfeld sieben Motorräder im Raster der Beamten hängen. Auch hier waren Veränderungen an den Abgasanlagen die Ursache. In allen Fällen erwarten die Biker Bußgeldverfahren mit einem empfindlichen Bußgeld und einem Eintrag im Fahreignungsregister. Ein Großteil musste die Maschine stehen lassen.