Der 39-Jährige wurde am Hohenzollernring einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten stellten bei dem Autofahrer körperliche Anzeichen fest, welche auf einen Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein Drogenschnelltest ergab, dass der Mann verschiedenste Drogen konsumiert hatte. Die Folge daraus war, dass bei dem 39-Jährigen eine Blutprobe entnommen wurde. Der Mann musste sein Auto stehen lassen und hat mit einem Fahrverbot sowie einer Geldbuße zu rechnen.